Fahrradfahrer auf der dicht von Autos befahrenen Hauptstraße in Berlin Schöneberg

Hauptstraße B1 in Berlin Schöneberg © Claudia Thiele ADFC Berlin

#Nichtmituns! - Fahrraddemo Freitag 30. Juni 23 um 17 Uhr Hauptstraße Schöneberg

In einer Hauruck-Aktion hat Verkehrssenatorin Schreiner alle Radwegeprojekte ausgesetzt, an denen Parkplätze und Fahrspuren für Kfz wegfallen könnten. Die Schöneberger Hauptstraße ist betroffen! Zusammen mit Anwohnenden rufen wir zur Fahrraddemo auf.

#Nichtmituns Fahrraddemo auf der Schöneberger Hauptstraße 

In einer Hauruck-Aktion hat die Berliner Verkehrssenatorin Manja Schreiner alle Radwegeprojekte ausgesetzt, an denen Parkplätze und Fahrspuren für Kfz wegfallen könnten.

Betroffen sind auch die Schöneberger Hauptstraße und die Grunewaldstraße. Hier sind geschützte Radwege geplant, deren Umsetzung in den nächsten Monaten hätte beginnen sollen. Und nun wird dieser Ausbau einfach ausgesetzt!

#Nichtmituns! Gemeinsam setzen wir ein Zeichen gegen den Stopp des dringend benötigten Radwegeausbaus in Schöneberg!

Kommt zahlreich, bringt eure Fahrräder mit! Wir fahren in einem kinderfreundlichen Tempo.

Die Fahrraddemo wurde von Anwohnenden initiiert. Gemeinsam mit weiteren Bündnissen und Verbänden, unter anderen dem Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg, unterstützt der ADFC Schöneberg diesen Aufruf:

Wann? Freitag, den 30. Juni 23

Start: 17 Uhr am Richard-von-Weizsäcker-Platz

Was bedeutet der Stopp dieser Projekte durch die Verkehrssenatorin und ihre Verwaltung konkret, etwa für die Hauptstraße?

  • Radfahrende werden weiter durch dichten Kfz-Verkehr gefährdet.
  • Sicherere Wege zur Schule und zur Kita werden verhindert, Eltern mit Rad fahrenden Kindern weiterhin auf die Gehwege abgedrängt. 
  • Der Busverkehr wird ausgebremst, die Busspur weiterhin zugeparkt.
  • Die Finanzierung des Bundes für den bereits umsetzungsfertigen Ausbau der Hauptstraße geht verloren.
  • Statt nachhaltiger Mobilität wird erneut nur der Autoverkehr gefördert und damit die Klimaziele ausgebremst.

Diese verkehrspolitischen Rückschritte empören uns sehr. Als ADFC-Stadtteilgruppe Schöneberg beteiligen wir uns daher an der Demo:

Freitag, 30. Juni 2023 ab 17 Uhr

Treffpunkt: Richard-von-Weizäcker-Platz

Die Route führt über die Hauptstraße bis zur Dominicusstraße und zurück, sodann über die Grunewaldstraße bis zur Martin-Luther-Straße und wieder zurück zum Richard-von-Weizäcker-Platz. 

Kommt vorbei und gebt den Aufruf gerne weiter!

 


Am 2. Juli geht es dann direkt weiter mit einer berlinweiten Fahrraddemo:

Radwegestopp? #Nichtmituns! Das Mobilitätsgesetz gilt!

+++ Nicht mit uns! Gegen den Radwegestopp der neuen Verkehrssenatorin +++ Große Fahrraddemo am 2. Juli +++


Auf den Sattel und zur großen Fahrrad-Bündnis-Demo am 2. Juli

Lasst uns gemeinsam klar und deutlich sagen:

Radwegestopp? #Nichtmituns! Das Mobilitätsgesetz gilt - auch für den neuen Senat und die neue Verkehrssenatorin!

Deswegen braucht es jetzt unsere Fahrrad-Power, um ein Verkehrsdesaster in Berlin zu verhindern! 

Bringt eure Fahrräder, bringt eure Nachbar:innen oder Großeltern. Es kommt auf jede Pedale an, um den Radverkehr in Berlin zu retten und sich für die Verkehrswende, für sichere Schulwege und lebenswerte, klimaverträgliche Kieze stark zu machen!

Was: Fahrraddemo unter dem Motto "Radwegestopp? #Nichtmituns - Das Mobilitätsgesetz gilt!"

Wann: Sonntag, 2. Juli 2023

Start: 14 Uhr am Falkplatz vor der Max-Schmeling-Halle

Zwischenkundgebung: Siegfriedstraße / Freiaplatz (15:15 bis 15:30 Uhr)

Endkundgebung: Ab 16:15 Uhr am Roten Rathaus

Verwandte Themen

Geisterrad nahe Brandenburger Tor

25.02.2022: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Mitte

Das Jahr ist noch keine zwei Monate alt und wir betrauern bereits den zweiten Menschen, der auf dem Fahrrad fahrend…

Glitzern für mehr Verkehrssicherheit auf der ADFC-Lichterfahrt

Glitzern für mehr Verkehrssicherheit: ADFC-Lichterfahrt am 14. Oktober 2022

Mit der ADFC-Lichterfahrt demonstrierten wir für mehr Sicherheit für Radfahrende in der dunklen Jahreszeit – für eine…

Radfahrende bei der ADFC-Sternfahrt 2023 in Berlin

Radwegestopp? #Nichtmituns! Fahrraddemo am 2. Juli 2023

Die Berliner Verkehrssenatorin hat alle Radwegeprojekte ausgesetzt. Wir sagen: Nicht mit uns! Das Mobilitätsgesetz gilt!…

Landesvorstand ADFC Berlin - Mitgliederversammlung 2017

Mitgliederversammlung 2017

Am 25. März trafen sich die Mitglieder des ADFC Berlin zur Mitgliederversammlung 2017. Auf dem Programm standen Wahlen,…

Mai 2021: A100 stoppen – Lebenswertes Berlin für alle!

Fahrraddemo für die Verkehrswende und gegen den Weiterbau der A100.

Landesvorstand ADFC - Mitgliederversammlung 2019

Mitgliederversammlung 2019

Am 23.03. fand die Mitgliederversammlung 2019 des ADFC Berlin statt. Die Satzung wurde umfassend novelliert, eine neue…

fLottes Potsdam

Seit 2018 hat auch Potsdam eine „fLotte“ nach dem Vorbild des ADFC Berlins. Freie Lastenräder gibt es dort aber bereits…

weißes Geisterrad für verstorbenen Radfahrer in Charlottenburg

26.02.2023: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Charlottenburg

Der ADFC Berlin trauert um den dritten Menschen, der dieses Jahr als Radfahrender auf Berlins Straßen sein Leben verlor.…

Wir sind Teil der Brandmauer!

Über 1900 Organisationen aus der Zivilgesellschaft haben sich dem Aufruf angeschlossen, am Samstag (3. Februar 2024) ab…

https://berlin.adfc.de/artikel/nichtmituns-fahrraddemo-30-juni-2023-um-17-uhr-hauptstrasse-schoeneberg

Bleiben Sie in Kontakt