ADFC-Stadtteilgruppe aktiv für Tempo 30 in Tempelhof

Die Stadtteilgruppe Tempelhof engagiert sich für Tempo 30 im Bezirk. Gemeinsam helfen wir dem Bezirk, Straßen für die Anordnung von Tempo 30 ausfindig zu machen. Deine Unterstützung ist gefragt - Mach mit!

Bei Unfällen mit Kraftfahrzeugen auf unseren Straßen haben wir zu Fuß oder mit dem Rad viel höhere Überlebenschancen, wenn dort maximal 30 km/h gefahren wird. Wir, die ADFC-Stadtteilgruppe Tempelhof", unterstützen deshalb die Verwaltung auf dem Weg zu mehr Tempo 30 im Bezirk.

Mithilfe von OpenStreetMap und dem Online-Tool "Overpass Turbo" haben wir systematisch erfasst, wo es im Bezirk Kitas, Schulen und Senior:inneneinrichtungen gibt, die an Straßenabschnitten liegen, in denen noch kein Tempo 30 gilt. Bisher haben wir für sechs verschiedene Umgebungen schützenswerter Einrichtungen an Hauptstraßen Vorschläge für die Anordnung von Tempo 30 gemacht. Diese Bereiche heißen Cluster (siehe blaue Box "Medien zum Artikel"). Im Umfeld solcher Einrichtungen soll laut Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung die Höchstgeschwindigkeit aus Sicherheitsgründen in der Regel auf Tempo 30 beschränkt werden. Dabei kommt dem Projekt zugute, dass zwischen zwei Bereichen mit niedriger Geschwindigkeit auch eine Lücke bis 300 Meter mit derselben Geschwindigkeitsbeschränkung gefüllt werden kann. Das ist eine Chance, die bereits jetzt bestehenden Möglichkeiten auszuschöpfen, Tempo 30 auszuweiten!

Wir haben unsere bisherigen Ergebnisse aus Tempelhof, Mariendorf und Marienfelde an die Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz (SenUMVK) mit der Bitte geschickt, die Vorschläge so bald wie möglich umzusetzen. Deren Wille dazu wurde in einer Antwort zwar bestätigt, aber es wurde keine Hoffnung auf eine schnelle Umsetzung gemacht. Einige Änderungen können wir aber bereits dokumentieren.

Wir möchten jetzt den Druck auf die Senatsverwaltung erhöhen, unsere Straßen auf diese Weise schnell sicherer zu machen.

 

Mach mit und unterstütze uns bei unserer Arbeit für sichere Straßen in Tempelhof!

Kontakt zur Stadtteilgruppe Tempelhof


Warum Tempo 30 so wichtig ist, wird in diesem Artikel auf der Website des ADFC Berlin ausführlich beschrieben.

Verwandte Themen

Ein Bezirk wacht auf

Friedrichshain-Kreuzberg zeigt: Verkehrswende geht. Und er zeigt, wo sie beginnt: In der Verwaltung. Denn wo ein Wille,…

„Es fällt mir schwer, richtig stolz zu sein.“ - Rainer Hölmer im Interview

Im ADFC-Interview blickt Bezirksstadtrat Rainer Hölmer selbstkritisch auf die Entwicklungen der Fahrradinfrastruktur in…

"Das geht nicht über Nacht" - Interview mit Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel

Weniger Durchgangsverkehr in den Kiezen, Parkraumbewirtschaftung, geschützte Radfahrstreifen: Bezirksbürgermeister…

Im Westen erst mal nur Konzepte

Das Image von Charlottenburg-Wilmersdorf ist stark von Ku’damm und Tauentzien geprägt, der alten City-West. Für…

Mädchen auf Fahrrad mit einem Schild auf dem steht: Mein Leben ist mehr wert als ein Parkplatz

Fahrraddemo in Schöneberg am 24. November 2023: Für gute, sichere Radwege!

Was nützen Radwege, die nur ein bisschen schützen? Wir sagen „Nein“ zu den neuen, schlechten Plänen für den Radweg in…

Im Interview mit Urban Aykal „Mein Ziel ist, dass wir ganz vorne mitmischen“

Urban Aykal ist seit Dezember 2021 als Bezirksstadtrat für Ordnung, Umwelt- und Naturschutz, Straßen und Grünflächen für…

Hans-Joachim Legeler an der Gehrenseebrücke Lichtenberg

Lichtenberg: Kein Paradies fürs Rad!

Lichtenberg bleibt Radverkehrs-Schlusslicht. Doch die Aktiven des ADFC Berlin kämpfen weiter und können mit der neuen…

In Trippelschritten zur Verkehrswende

Vom Kunger-Kiez bis Schmöckwitz, von der Köpenicker Altstadt, über den Plänterwald bis zu Landesgrenze Richtung…

Poller-Reihe im Bellermannkiez: Der Fuß- und Radverkehr fließt.

Im Interview: „Wir müssen die Angst verlieren, Dinge auf die Straße zu bringen“

Almut Neumann, Bezirksstadträtin in Berlin-Mitte, im radzeit-Interview über Verkehrssicherheit im Bezirk, Kiezblocks und…

https://berlin.adfc.de/artikel/adfc-stadtteilgruppe-aktiv-fuer-tempo-30-in-tempelhof

Bleiben Sie in Kontakt