Radfahrende bei einer Fahrraddemo auf der Schöneberger Hauptstraße

Fahrraddemo auf der Schöneberger Hauptstraße © Vincent Kiometzis, Claudia Thiele ADFC Berlin

#Nichtmituns-Fahrraddemo 14.07.23 um 17 Uhr Hauptstraße und Grunewaldstraße

Am Freitag, den 14. Juli 2023 um 17 Uhr demonstrieren wir erneut für den Ausbau sicherer Radwege in Schöneberg. Start: Richard-von-Weizsäcker-Platz. Der Aufruf wird von zahlreichen Verbänden unterstützt. Kommt einfach dazu, bringt euer Fahrrad mit!

Die Berliner Verkehrssenatorin Dr. Manja Schreiner setzt den Ausbau sicherer Radwege an der Hauptstraße und der Grunewaldstraße in Schöneberg weiterhin aus. Dadurch wird eine entscheidende Maßnahme für mehr Verkehrssicherheit im Bezirk verhindert. Es sind viele weitere Berliner Radprojekte betroffen!

#Nichtmituns!

Wir wenden uns erneut und entschieden gegen den von der Senatorin verhängten Radwegestopp. Gemeinsam mit Anwohnenden rufen wir zur Fortsetzung der Fahrrad-Proteste an der Hauptstraße und Grunewaldstraße auf und setzen uns für die Einhaltung des Berliner Mobilitätsgesetzes ein.

 

Wann: Freitag, den 14.07.2023 

Start: 17 Uhr ab Richard-von-Weizsäcker-Platz

Die Fahrraddemo wird unterstützt von:

ADFC TempelhofFuss e.V.Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg NFTSVCD NordostChanging Cities e.V. 

 

Warum ist diese Fahrraddemo wichtig?

Der Stopp des Radwegebaus an der Hauptstraße und an der Grunewaldstraße bedeutet:

  • Keine geschützten Radwege an beiden Straßen
  • Keine Einrichtung von Lieferzonen
  • Keine durchgängigen Busspuren

Wer im Bezirk mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs ist, weiß wie prekär die Verkehrssicherheitslage auf diesen beiden Straßen ist. Das gilt für die alltäglichen Wege, etwa zur Schule und zur Kita, zur Arbeit, zum Einkaufen.

Der Radstreifen auf der Hauptstraße sollte bis Ende 2023 fertig sein. Die Anwohnenden sind bereits eingebunden gewesen. Laut Bezirksstadträtin Saskia Ellenbeck verfallen für beide Projekte 1,5 Millionen Fördergelder, die für 2023 fest zugesagt waren. Auch die IHK ist über den Stopp empört, denn die Gewerbetreibenden haben insbesondere an der Grunewaldstraße ein Konzept für die Lieferzonen erarbeitet.

Dass sowohl die Hauptstraße als auch die Grunewaldstraße gerade für die Vulnerabelsten weiterhin besonders gefährlich bleiben sollen, ist schlichtweg unverständlich. Dagegen setzen wir erneut ein Zeichen.

Wir fahren in einem kinderfreundlichen Tempo. Die Fahrraddemo wird von der Polizei begleitet. 

Die Route: 

Vom Richard-von-Weizsäcker-Platz aus die Hauptstraße entlang bis zum Innsbrucker Platz - wenden - und runter bis zum Kleistpark. Weiter geht es über die Grunewaldstraße hin zur Martin-Luther-Straße - wenden - und wieder zurück zum Kleistpark, dann auf der Hauptstraße zurück zum Richard-von Weizsäcker-Platz. Dort findet auch die Abschlusskundgebung statt.

Wir haben bereits zweimal für die Weiterführung der bereits fertig geplanten, durchfinanzierten und umsetzungsreifen Radwegeprojekte an der Hauptstraße und an der Grunewaldstraße demonstriert.

  • Freitag, den 30.06.2023 um 17 Uhr ab Richard-von-Weizsäcker-Platz und
  • Freitag, den 07.07.2023 um 17 Uhr ab U-Bahnhof Kleistpark

Es waren jeweils mehrere hundert Teilnehmende dabei. Vielen Dank für die große Unterstützung!

Das Aussetzen des Fahrradwegebaus durch Verkehrssenatorin Dr. Manja Schreiner und ihre Verwaltung geht unterdessen weiter. Wir lassen nicht locker und setzen uns weiterhin entschieden für die Fortführung dieser wichtigen Verkehrsprojekte in Schöneberg ein.

Downloads

Ankündigung einer Fahrrademo gegen den Radewegestopp in Schöneberg

Demoplakat Hauptstraße 14.07.2023

Copyright: Malin Muser

1414x2000 px, (PNG, 1 MB)

Verwandte Themen

Gemeinsam fürs Klima: ADFC Berlin protestiert mit Fridays For Future

Nach dem Klimastreik ist vor dem Klimastreik! In den letzten Jahren haben wir gesehen: Fortschritte beim Klimaschutz…

Sind Radwege breit und vom Kfz-Verkehr geschützt, steigen Groß und Klein gerne aufs Rad.

Auf dem Weg zur lebenswerten Stadt

Berlin muss das Mobilitätsgesetz umsetzen, sein Verwaltungshandeln effektiver machen und die Verkehrswende bundesweit…

weißes Geisterrad mit Schild und weißen Rosen am Wegrand

22.9.2023: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Mahlsdorf

Am 15. September 2023 verstarb ein 68-jähriger Radfahrer an seinen Verletzungen im Krankenhaus, nachdem er am 12.…

Mahnwache 25.03.2022 am Knoten Falckensteinstraße/Schlesische Straße

25.03.2022: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Kreuzberg

Am 23.03.2022 verstarb ein 71-jähriger Radfahrer am Knoten Falckensteinstraße/Schlesische Straße an den Folgen einer…

Weißes Geisterrad für verstorbene 82-jährige Radfahrerin mit weißer Vision Zero Fahne

9.11.2023: VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Grunewald

In der Nacht zum 7. November verstarb eine 82-jährige Radfahrerin an ihren Verletzungen im Krankenhaus, nachdem sie am…

Sternfahrt 2021

ADFC-Sternfahrt am Sonntag, 6. Juni 2021

Am 3. Juni ist Weltfahrradtag, am 5. Juni Welttag der Umwelt und wir haben eine gute Nachricht: In diesem Jahr gibt es…

Mahnwache für getöteten Radfahrer in Spandau

15.01.2023: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Spandau

Bereits am zweiten Tag des neuen Jahres wurde ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt: Am 02.01.2023…

Radfahrende bei der Kreisfahrt 2023 am Frankfurter Tor

Kreisfahrt um das Berliner Stadtzentrum am 16. September 2023

„Radwege wie in den 70er Jahren? Nicht mit uns!“ Der ADFC Berlin demonstrierte mit einer Fahrt um das Berliner Zentrum…

Poller-Reihe im Bellermannkiez: Der Fuß- und Radverkehr fließt.

Im Interview: „Wir müssen die Angst verlieren, Dinge auf die Straße zu bringen“

Almut Neumann, Bezirksstadträtin in Berlin-Mitte, im radzeit-Interview über Verkehrssicherheit im Bezirk, Kiezblocks und…

https://berlin.adfc.de/artikel/nichtmituns-fahrraddemo-140723-um-17-uhr-hauptstrasse-und-grunewaldstrasse

Bleiben Sie in Kontakt