Piktogramm Fahrradstraße auf der Fahrbahn der Handjerystraße in Berlin Schöneberg

Der Umbau der Handjerystraße zur Fahrradstraße ist abgeschlossen. © Claudia Thiele | ADFC Berlin

Handjerystraße Anradeln 03.07.2024

Endlich ist es soweit: Der Umbau der Handjerystraße ist abgeschlossen, die letzten Verkehrszeichen sind aufgestellt! Wir können am 03.07.2024 in der Handjerystraße die erste Fahrradstraße im Bezirk einweihen.

Am Mittwoch, den 3. Juli 2024 um 17.30 Uhr laden die Verbände im Rahmen einer angemeldeten Demo zum Anradeln und Anspazieren ein. Treffpunkt ist die Handjerystraße Ecke Bundesallee/Roennebergstraße.

Es hat lange gedauert: Seit 2014 steht die Umwandlung der Handjerystraße in eine Fahrradstraße auf der Agenda der Verbände ADFC, Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg NFTS, VCD Nordost, BUND, FUSS und des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg

 

10 Jahre später ist diese für den Radverkehr wichtige Nord-Süd-Verbindung nun endlich fertiggestellt.

Nach einer jahrelangen Planungsphase mit Beteiligungsverfahren, einschließlich verschiedener Vor-Ort-Termine begannen Ende 2023 die Baumaßnahmen. Wir haben uns in der Umbauphase regelmäßig in der Handjerystraße umgesehen.

Im April 2024 war der Umbau zur Fahrradstraße im Prinzip zwar abgeschlossen, es fehlten allerdings noch Schilder, die das Abstellen von Kfz am Fahrbahnrand verbieten. 

Vor einigen Tagen wurden die letzten Verkehrszeichen aufgestellt. Damit ist jetzt für alle Verkehrsteilnehmenden eine sichere und komfortable Fahrradstraße eingerichtet. Zahlreiche Querungshilfen sowie Radbügel an Kreuzungen und Einmündungen schaffen sowohl für den Fußverkehr als auch für Radfahrende wesentlich bessere Sichtbeziehungen.

 

Hiervon profitieren alle, vor allem Kinder auf dem Weg zur Schule und in ihrer Freizeit.

Die Vertreter*innen der Verbände betonen: „Das Miteinander der Menschen im Kiez ist uns wichtig. Wir wollen, dass das Berliner Mobilitätsgesetz mit seinen Sicherheitsstandards ohne Abstriche auch in unserem Bezirk umgesetzt wird. Fahrradstraßen sind dabei ein wichtiger Baustein.“ 

 

Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad: Alle sind eingeladen, kommt einfach dazu! 

Wir fahren in einem langsamem, für Kinder geeigneten Tempo die Handjerystraße über die Prinzregentenstraße bis zum Prager Platz und wieder zurück. 

Fußgänger*innen sind ebenfalls dabei. Vom Treffpunkt gehen sie zum Renée-Sintenis-Platz und umrunden ihn, um dann vereint mit den eintreffenden Radfahrer*innen zum Perelsplatz zu laufen. 

Die gemeinsame Abschlusskundgebung findet am Perelsplatz mit Kuchen, Sekt und Selters statt.

Ansprechpartner für den ADFC-Schöneberg: Markus Kollar, markus.kollar@adfc-berlin.de , Tel.: +49 (0)176 8266 9386

Downloads

Sharepic für die Einladung zum Anradeln Anspazieren der Handjerystraße. Am unteren Rand sind zahlreiche Verbandslogos abgebildet.

Sharepic Anradeln Anspazieren Handjerystraße 03.07.2024 um 17:30 Uhr

Copyright: Sinje Schönpflug | Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof Schöneberg

974x974 px, (JPG, 614 KB)

Unter einem Zielverbanner stehen die Vertretungen unterschiedlicher Verbände und die Stadträtin von Tempelhof-Schöneberg

Am Ziel: Gemeinsam mit weiteren Verbänden und zahlreichen Gästen haben wir am 03.07.2024 die Fahrradstraße Handjerystraße eingeweiht.

Copyright: Claudia Thiele

3369x2740 px, (JPEG, 5 MB)

Verwandte Themen

Ein Bezirk wacht auf

Friedrichshain-Kreuzberg zeigt: Verkehrswende geht. Und er zeigt, wo sie beginnt: In der Verwaltung. Denn wo ein Wille,…

Aus den 70ern ins Jahr 2022: Vorsichtig optimistisch

In Steglitz-Zehlendorf gibt es Potential. Doch wird es genutzt? In unserer radzeit-Reportage nehmen wir den Bezirk im…

„Es fällt mir schwer, richtig stolz zu sein.“ - Rainer Hölmer im Interview

Im ADFC-Interview blickt Bezirksstadtrat Rainer Hölmer selbstkritisch auf die Entwicklungen der Fahrradinfrastruktur in…

Oliver Schruoffeneger: »Ich gestehe: Ich finde auch, dass es zu langsam geht«

Stadtrat Oliver Schruoffeneger, Charlottenburg-Wilmersdorf, spricht im ADFC-Interview über veraltete Radwege in der…

Im Westen erst mal nur Konzepte

Das Image von Charlottenburg-Wilmersdorf ist stark von Ku’damm und Tauentzien geprägt, der alten City-West. Für…

Hans-Joachim Legeler an der Gehrenseebrücke Lichtenberg

Lichtenberg: Kein Paradies fürs Rad!

Lichtenberg bleibt Radverkehrs-Schlusslicht. Doch die Aktiven des ADFC Berlin kämpfen weiter und können mit der neuen…

Die fLotte Berlin in Marzahn-Hellersdorf

"Unsere Straßen sind jetzt schon voll" - Nadja Zivkovic im Interview

Nadja Zivkovic ist seit anderthalb Jahren Stadträtin für Verkehr in Marzahn-Hellersdorf. Das radzeit-Interview führte…

Autos am Marzahner Knoten

Abhängig vom Auto

In Marzahn-Hellersdorf dominiert der Autoverkehr, denn Rad-, Fuß- und öffentlicher Nahverkehr wurden bislang…

Die Kidical Mass startet in Pankow auf der Ossietzkystraße, eine Fahrradstraße seit 2020.

Zukunftsmusik in Pankow

Es gibt viele tolle Pläne für Pankows Fahrradfahrer:innen, davon umgesetzt wurde bisher wenig. Eine Bestandsaufnahme in…

https://berlin.adfc.de/artikel/handjerystrasse-anradeln-03072024

Bleiben Sie in Kontakt