Wir sind Teil der Brandmauer!

Über 1900 Organisationen aus der Zivilgesellschaft haben sich dem Aufruf angeschlossen, am Samstag (3. Februar 2024) ab 13 Uhr vor dem Bundestag gegen Rechtsextremismus, Hass und Hetze zu demonstrieren. Der ADFC Berlin ist auch mit dabei!

Hier ist unsere Begründung:

Seit unserer Gründung vor mehr als 40 Jahren engagieren wir uns als aktives Mitglied der Zivilgesellschaft. Dabei vernetzen wir uns erfolgreich mit vielen anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen, insbesondere zu Themen um die Verkehrswende und den Klimaschutz.

Unsere Arbeit basiert auf den Grundfesten und Werten unserer Demokratie - angefangen von der Vereinsfreiheit über die Versammlungsfreiheit bis zur Meinungs- und Redefreiheit. Wir sind den universellen Menschenrechten verpflichtet, wie sie auch in der deutschen Verfassung verankert sind.

In Präzisierung dieser Verpflichtungen hat die Mitgliederversammlung 2017 unseres Vereins wie folgt beschlossen: „Der ADFC Berlin ist ein toleranter und weltoffener Verein und spricht sich gegen die Diskriminierung aufgrund von Hautfarbe, Ethnie, Religion, Behinderungen,  Alter, Geschlecht oder sexueller Identität aus. Diskriminierenden Äußerungen oder Handlungen wird der ADFC Berlin keine Bühne bieten.“ Dazu stehen wir unverändert, nicht erst seit den letzten Wochen.

Unser Verein ist und bleibt parteipolitisch neutral; neutral sein heißt aber nicht, dass wir wegschauen. Daher haben wir uns entschieden, als ADFC Berlin gemeinsam mit anderen Organisationen der Zivilgesellschaft die Verteidigung der Demokratie und einer vielfältigen Gesellschaft zu unterstützen, ohne die eine Fortsetzung unserer Arbeit nicht möglich ist.

Darüber hinaus werden unser Wirken für sichere Radwege und für eine klimagerechte, lebenswerte und fahrradfreundliche Stadt für alle Berliner:innen im Jahr 2024 mit unveränderter Kraft fortzusetzen. Unsere Aufgaben und Ziele sind klar, darauf fokussieren wir uns und darin investieren wir unsere Ressourcen.

Demo: Samstag, 3.2.2024 / 13 Uhr / Reichstag

Mehr als 100.000 Teilnehmende werden erwartet, S-Bahnen werden voll sein und die U-Bahn fährt möglicherweise nicht im Regierungsviertel. Kommt gerne mit dem Fahrrad zur Demo, z.B. über die John-Foster-Dulles-Allee, und schaut wie weit ihr kommt - z.B. am Haus der Kulturen der Welt oder am Tipi sollte es Möglichkeiten geben, eure Fahrräder abzuschließen.

Mehr Informationen: https://gemeinsam-hand-in-hand.org/

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Kreisfahrt 2020

ADFC Kreisfahrt am 19. September: Rauf aufs Rad für die nächste Generation!

Am Samstag, den 19. September 2020 demonstrierten Erwachsene und Kinder auf dem Rad für eine Stadt, in der auch Familien…

Für eine verkehrssichere und lebenswerte Stadt brauchen wir Tempo 30 in ganz Berlin

Berlin braucht Tempo 30

Tempo 30 heißt Entschleunigung für mehr Verkehrssicherheit, Lebensqualität und ein besseres Miteinander im Verkehr.…

Landesvorstand ADFC Berlin - Mitgliederversammlung 2018

Mitgliederversammlung 2018

Am 24.03. fand die Mitgliederversammlung 2018 des ADFC Berlin statt. Es wurde auf das kommende Jahr geblickt, über…

Mit Fahrradstraßen löst man mehrere Probleme auf einmal. Weil sie schnell und kostengünstig umsetzbar sind, können mit ihnen ganze Radverkehrsnetze kurzfristig neu hergestellt und bestehende Lücken geschlossen werden. Die Fahrradstraßen werden besonders attraktiv für Radfahrende,wenn sie Vorfahrt vor kreuzenden Nebenstraßen bekommen. Schleichverkehre werden durch Maßnahmen wie Poller unterbunden. So entlasten Fahrradstraßen Kieze von Durchgangs- und Parksuchverkehr, die Verkehrssicherheit nimmt zu.

Infrastrukturelle Maßnahmen für den Radverkehr

Berlin muss das Radnetz auf die Straße bringen, Rad- und Fußverkehr zusammendenken, Kreuzungen umgestalten, Illegales…

Zwei Erwachsene und zwei Kinder mit Schildern: PSD Herzfahrt

HerzFahrt 2024: Spendenradeln für gesunde Kinderherzen

Gemeinsam engagieren wir uns für gesunde Kinderherzen bei der 11. PSD HerzFahrt: Vom 7.-14. Juli 2024 treten auch in…

Mahnwache für getöteten Radfahrer in Spandau

15.01.2023: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Spandau

Bereits am zweiten Tag des neuen Jahres wurde ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt: Am 02.01.2023…

Garten für die Harten

Die BUGA ist ein guter Grund, durchs Havelland zu radeln – und dabei eher Urlaub als Ausflug. TEXT UND FOTOS: STEFAN…

Unser Verkehrswende Banner beim Klimastreik im September 2022

#BerlinWillKlima: Verkehrswende-Block beim Großstreik am 10. Februar 2023

Der ADFC Berlin zeigte zusammen mit Fridays For Future Berlin am Freitag, den 10. Februar, dass Berlin von der künftigen…

Schild mit Kilometeranzeige für Radfahrende nach Köpenick, Oberschöneweide

Tourentipp: Einmal Berlin, bitte!

Dieser Berliner Radtouren-Tipp bietet viele grüne Wege, Wasserblicke und interessante Stadtgeschichte. Start und Ziel…

https://berlin.adfc.de/artikel/wir-sind-teil-der-brandmauer

Bleiben Sie in Kontakt