Fahrraddemo am 24.11.2023: Ankunft und Auftaktkundgebung am Rathaus Schöneberg

Fahrraddemo am 24.11.2023: Auftakt am Rathaus Schöneberg © Claudia Thiele | ADFC Berlin

Fahrraddemo am 24.11.23 in Schöneberg: Trotz Kälte waren fast 200 dabei!

Wir setzen uns weiterhin entschieden für sichere und gute Radwege ein: auf der Grunewaldstraße und in ganz Berlin! Danke an alle, die bei unserer Fahrraddemo am 24.11.23 dabei waren, oder die unsere Forderungen auf anderen Wegen unterstützen!

Vielleicht habt ihr es gehört, oder seid sogar dabei gewesen:

Die ADFC Stadtteilgruppe Schöneberg hatte für den 24. November 2023 gemeinsam mit dem Berliner ADFC Landesverband zu einer Fahrraddemo aufgerufen.

Kalt war's! Es war aber wichtig, denn wieder sollen uns sichere Radwege vorenthalten werden.

Anlass unseres Aufrufs waren die von der Senatsverwaltung SenVMKU kurzfristig geänderten Radwegeplanungen für die Grunewaldstraße. Die neuen Pläne waren vorab nicht mit dem Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg und weiteren Beteiligten abgestimmt worden!

Wer noch keine Gelegenheit hatte, sich mit den geänderten SenVMKU Plänen zu befassen, findet Näheres in der Pressemitteilung des ADFC Berlin zu den geänderten Plänen an der Schöneberger Grunewaldstraße. 

Fest steht: Die neuen SenVMKU Pläne gehen auf Kosten der Verkehrssicherheit für die Radwege auf der Grunewaldstraße. Und wofür? Für ein paar Kfz-Stellplätze! Radwege sollen wirklich schützen und nicht Parkplätze sichern! 

Diesmal: trifft es die Grunewaldstraße. Zukünftig: könnten zahlreiche weitere Hauptstraßen betroffen sein! 

Was nützen Radwege, die nur ein bisschen schützen? Wir sagen „Nein“ zu den neuen, schlechten Plänen für den Radweg in der Grunewaldstraße!

Zu unserem Motto und zum Demoaufruf für den 24. November 23 gab's noch einen extra Artikel vom ADFC Berlin, dort könnt ihr euch zusätzlich informieren.

Los ging's mit unserer Demo ab 17 Uhr vor dem Rathaus Schöneberg. Wir wurden von weiteren ADFC Stadtteilgruppen sowie unterschiedlichen Inis und Verbänden unterstützt, etwa vom VCD Nordost, dem BUND Berlin und von den Respect Cyclists.

Das Changing Cities Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg hat ebenfalls mit zur Demo aufgerufen und war zum Auftakt mit einem fachlich versierten Vortrag zu den geänderten Plänen an der Grunewaldstraße dabei.

Unsere Route führte über die Grunewaldstraße und die Berliner Straße zunächst in den Nachbarbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Zur Zwischenkundgebung am Fehrbelliner Platz gab es noch einen Beitrag von der ADFC Stadtteilgruppe City-West, in dem es um die verkehrs- und radpolitische Situation in Charlottenburg-Wilmersdorf ging.

Zahlreiche weitere Redner:innen haben die Fahrraddemo bereichert.

Zurück ging es erneut über die Grunewaldstraße, Richtung Kreuzberg. Dabei haben wir gleich noch einen Teil der "Wannseeroute RR1" mitgenommen: Langenscheidtstraße, Monumentenstraße, Kreuzbergestraße. In deren Umgebung gibt es zivilgesellschaftliches Engagement, das wir ausdrücklich unterstützen:

In den Umgebungen unserer Route setzen sich Kiezblockinis unermüdlich für weniger Kfz-Durchgangsverkehr und mehr Aufenthaltsqualität in ihren Nachbarschaften ein.

Weiter ging es über den Mehringdamm, die Yorckstraße, die Potsdamer Straße und die Haupstraße bis zum Innsbrucker Platz, zurück zum Rathaus Schöneberg. Dort fand auch die Abschlusskundgebung statt.

Die Fahrraddemo wurde von der Berliner Polizei begleitet und geschützt.

Das war wichtig, zumal am diesem Freitag frühabends ausgesprochen viel Kfz-Verkehr unterwegs war. Unser Dank geht an alle, die trotz der dunkleren Jahreszeit und der Kälte dabei gewesen sind, ebenso wie an alle, die unsere Forderung nach sicheren, guten und komfortablen Radwegen weiterhin unterstützen.

Für sichere und gute Radwege auf der Grunewaldstraße und auf allen weiteren Hauptstraßen in Berlin: Wir bleiben dran!

Wir setzen uns weiterhin entschieden für gute Radwege und für mehr Verkehrssicherheit für alle ein, egal ob jung, oder alt. Nicht nur auf der Grunewaldstraße, sondern auf vielen weiteren Berliner Hauptstraßen, Pendelrouten, Schulwegen!

Wenn schlechte und unter der Hand geänderte Planungen wie die aktuellen für die Grunewaldstraße "Schule machen", ist das ein schlechtes Zeichen für die Radwegeplanungen in ganz Berlin. Auf Kosten der Verkehrssicherheit!

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Habt ihr Fragen zum Thema Radverkehrssicherheit auf der Schöneberger Grunewaldstraße?

Schreibt einfach eine E-Mail an 

markus.kollar [at] adfc-berlin (Sprecher der Stadtteilgruppe Schöneberg)

claudia.thiele [at] adfc-berlin (Mitglied Stadtteilgruppe Schöneberg und im Berliner Landesvorstand)

Alle eure Fragen sind willkommen!

Downloads

Zwischenkundgebung 24.11.2023 am Fehrbelliner Platz

Copyright: Claudia Thiele und Henning Voget | ADFC Berlin

4032x3024 px, (JPG, 3 MB)

Verwandte Themen

Beim Park(ing)Day werden Parkplätze zu kleinen Parks

Park(ing) Day am 16. September 2022

Grün statt grau: Zum Park(ing) Day eroberten sich die Menschen in ganz Berlin die Stadt zurück. Mit verschiedenen…

ADFC-Fahrradklima-Test: Unzufriedenheit in Berlin & märkischen Kommunen ist hoch

Stressig und unsicher: Eine Tendenz zur Verbesserung ist erkennbar, aber viel fahrradfreundlicher ist Berlin in den…

Geisterrad für getötete Radfahrerin in Lichtenrade

02.03.2023: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Lichtenrade

Bereits der vierte radfahrende Mensch in diesem Jahr ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen: Am 26.02.2023…

Oliver Schruoffeneger: »Ich gestehe: Ich finde auch, dass es zu langsam geht«

Stadtrat Oliver Schruoffeneger, Charlottenburg-Wilmersdorf, spricht im ADFC-Interview über veraltete Radwege in der…

Mahnwache Geisterrad Berlin Mitte 2022

Hinweise zu Mahnwachen und der Geisterradaufstellung

Mit der Mahnwache gedenken wir der oder des Getöteten und setzen ein Zeichen für mehr Sicherheit. Wir geben euch hier…

Demonstrierende beim Volksentscheid Berlin 2030 Klimaneutral

ADFC-RadForum am Mittwoch, 22. März 2023, 19 Uhr: Klimaneustart Berlin zu Gast

Zu Gast in diesem kurzen Sonderformat des ADFC-RadForums am Mittwoch, den 22. März um 19 Uhr ist der Kampagnenleiter…

Radfahrende bei der Kreisfahrt 2023 am Frankfurter Tor

Kreisfahrt um das Berliner Stadtzentrum am 16. September 2023

„Radwege wie in den 70er Jahren? Nicht mit uns!“ Der ADFC Berlin demonstrierte mit einer Fahrt um das Berliner Zentrum…

Weißes Geisterrad für verstorbene 82-jährige Radfahrerin mit weißer Vision Zero Fahne

9.11.2023: VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Grunewald

In der Nacht zum 7. November verstarb eine 82-jährige Radfahrerin an ihren Verletzungen im Krankenhaus, nachdem sie am…

Mahnwache mit Geisterrad-Aufstellung Stadtrandsiedlung Malchow

07.08.2022: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Malchow

Am Donnerstag 04.08.2022 wurde ein 81-jähriger Radfahrer auf der Bundesstraße 2 von einem Pkw erfasst und…

https://berlin.adfc.de/artikel/fahrraddemo-am-241123-in-schoeneberg-trotz-kaelte-waren-fast-200-dabei

Bleiben Sie in Kontakt