Arbeit am Laptop

Arbeit am Laptop © Detlef W.

Benutzung des eMail-Verteilers

Sie wollen immer wieder über Neuigkeiten in unserem Bezirk und unserer Stadtteilgruppe informiert werden, oder die eMails wieder abbestellen?

Dafür gibt es ein gutes System und wir erklären es hier.

Sie wollen sich vom eMail-Verteiler unserer STG Tempelhof abmelden? Dann schicken Sie eine eMail an die folgende Adresse mit dem nachfolgenden Betreff:

listsadfc-berlindetempelhof-schoeneberg-request@lists.ADFC-Berlin.de

unsubscribe

Damit niemand Missbrauch mit der Abmeldung treiben kann, kann sich jeder nur selbst abmelden. Zum Anmelden braucht man an dieselbe eMail-Adresse nur folgendes zu schicken:

subscribe

Man erhält für beides eine Bestätigungs-eMail mit dem Betreff “confirm …”, die man zurückschicken muss.

Es gibt noch einige weitere Möglichkeiten, die im folgenden beschrieben werden.

Über eine Internetseite kann man unseren eMail-Verteiler abonnieren.

Eine Anleitung der Möglichkeiten der Bedienung über das Internet kann man herunterladen.

Eine Beschreibung der eMail-Bedienung kann man auch herunterladen.

Verwandte Themen

„Es fällt mir schwer, richtig stolz zu sein.“ - Rainer Hölmer im Interview

Im ADFC-Interview blickt Bezirksstadtrat Rainer Hölmer selbstkritisch auf die Entwicklungen der Fahrradinfrastruktur in…

Mädchen auf Fahrrad mit einem Schild auf dem steht: Mein Leben ist mehr wert als ein Parkplatz

Fahrraddemo in Schöneberg am 24. November 2023: Für gute, sichere Radwege!

Was nützen Radwege, die nur ein bisschen schützen? Wir sagen „Nein“ zu den neuen, schlechten Plänen für den Radweg in…

Poller-Reihe im Bellermannkiez: Der Fuß- und Radverkehr fließt.

Im Interview: „Wir müssen die Angst verlieren, Dinge auf die Straße zu bringen“

Almut Neumann, Bezirksstadträtin in Berlin-Mitte, im radzeit-Interview über Verkehrssicherheit im Bezirk, Kiezblocks und…

Im Interview mit Filiz Keküllüoglu, Bezirksstadträtin für Verkehr in Lichtenberg

Im Interview: Die neue Bezirksstadträtin für Verkehr Filiz Keküllüoğlu über die ausgebremste Verkehrswende in…

Oliver Schruoffeneger: »Ich gestehe: Ich finde auch, dass es zu langsam geht«

Stadtrat Oliver Schruoffeneger, Charlottenburg-Wilmersdorf, spricht im ADFC-Interview über veraltete Radwege in der…

Aus den 70ern ins Jahr 2022: Vorsichtig optimistisch

In Steglitz-Zehlendorf gibt es Potential. Doch wird es genutzt? In unserer radzeit-Reportage nehmen wir den Bezirk im…

Im Interview mit Urban Aykal „Mein Ziel ist, dass wir ganz vorne mitmischen“

Urban Aykal ist seit Dezember 2021 als Bezirksstadtrat für Ordnung, Umwelt- und Naturschutz, Straßen und Grünflächen für…

In Trippelschritten zur Verkehrswende

Vom Kunger-Kiez bis Schmöckwitz, von der Köpenicker Altstadt, über den Plänterwald bis zu Landesgrenze Richtung…

Die Müllerstraße: Die Poller verteilen den öffentlichen Raum konsequent da um, wo es nötig ist.

Mit Pollerbü kommt Schwung nach Mitte

Lange fristete der Radverkehr im Bezirk Mitte ein stiefmütterliches Dasein, doch plötzlich ploppen hier und da Poller…

https://berlin.adfc.de/artikel/benutzung-des-email-verteilers

Bleiben Sie in Kontakt