weiß gekleidete Radfahrende beim Ride of Silence vor dem Brandenburger Tor

Weiß gekleidete Menschen erinnern an getötete Radfahrende beim Ride of Silence © ADFC Berlin / Carolina Mazza

Ride of Silence am Mittwoch, 17. Mai 2023

Zum weltweiten „Ride of Silence“-Aktionstag erinnern wir an die getöteten Radfahrenden im Straßenverkehr. Dafür kleiden wir uns weiß und fahren schweigend als Fahrraddemonstration einige jener Orte ab, wo wir weiße Geisterräder aufstellen mussten.

Im vergangenen Jahr musste der ADFC Berlin zehn Geisterräder aufstellen. Zu diesen zehn Menschen, die ihr Leben auf dem Rad im Verkehr verloren haben, kommen 649 schwerverletzte und weitere 4.512 leichtverletzte Radfahrer:innen im Straßenverkehr hinzu, wie die aktuelle polizeiliche Unfallstatistik für 2022 meldet. Hinter diesen Zahlen stehen viel zu viele betroffene Menschen. Mit dem diesjährigen Ride of Silence setzt der ADFC Berlin ein Signal für alle im Verkehr zu Schaden gekommenen Radfahrenden.

Unsere Forderung: Ein sicheres Berlin für alle!

Täglich verursacht der Berliner Verkehr schreckliche Unfälle auf Berlins Straßen, durch die Menschen auf dem Rad Verletzungen erleiden. Viele davon könnten durch eine Infrastruktur und ein Verkehrsmanagement verhindert werden, die die Fehler, die Menschen machen, ausgleichen und verhindern. Dazu gehören u.a. der Rückbau von zweistreifigem Abbiegen an Kreuzungen und getrennte Grünphasen für geradeausfahrende Radfahrer:innen und rechtsabbiegende Kraftfahrzeuge, aber auch ausreichend große Sicherheitsabstände zwischen Radwegen und parkenden Kraftfahrzeugen zu Verhinderung von Dooringunfällen, eine Ausweitung von Tempo 30 und die bauliche Verhinderung von Falschparken auf Radwegen und an Kreuzungen im Nebennetz. Zudem fordert der Verband mit der schweigenden Fahrraddemonstration eine Ausweitung der Kapazitäten der Polizei und der Ordnungsämter für die Kontrolle und vor allem die Ahndung von Geschwindigkeitsüberschreitungen sowie von Falschparker:innen auf, sei es im Kreuzungsbereich, auf Rad- und Gehwegen oder in zweiter Reihe.

Was: Fahrraddemo für mehr Verkehrssicherheit und zum Gedenken an getötete Radfahrende

Wann: Mittwoch, 17. Mai 2023

Start: 19 Uhr, Rotes Rathaus

Zwischenkundgebung: Geisterrad am Savignyplatz

Die Route ist in folgender Karte dargestellt – der Track kann herunterladen werden mit Klick auf das "Teilen-Symbol", dann "gpx" auswählen.

 

Hol dir vorab dein weißes Vision-Zero-Shirt!

Du willst auf dem Ride of Silence mit uns ein klares Zeichen setzen und unsere Arbeit für mehr Verkehrssicherheit unterstützen? In unserem Onlineshop findest du ein weißes T-Shirt für die Fahrraddemonstration.

Informationen zur Route und den Unfalltoten

Wir passieren Geisterräder, die wir in den Jahren 2022 und 2023 aufstellen mussten, und Orte, an denen in den Vorjahren Geisterräder standen. Am Geisterrad am Savignyplatz erinnern wir mit einer Zwischenkundgebung an den tödlichen Unfall. Der Ride of Silence endet mit einer Abschlusskundgebung auf dem Pariser Platz.

Downloads

Sharepic Ride of Silence am 17. Mai 2023

Sharepic Ride of Silence 2023

Copyright: Foto ADFC Berlin / Carolina Mazza

1080x1080 px, (PNG, 1 MB)

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Mädchen auf Fahrrad mit einem Schild auf dem steht: Mein Leben ist mehr wert als ein Parkplatz

Fahrraddemo in Schöneberg am 24. November 2023: Für gute, sichere Radwege!

Was nützen Radwege, die nur ein bisschen schützen? Wir sagen „Nein“ zu den neuen, schlechten Plänen für den Radweg in…

Geisterrad für getötete Radfahrerin an der Bundesallee in Wilmersdorf

06.11.2022: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Wilmersdorf

Am 03.11.2022 starb eine Radfahrerin, nachdem der Fahrer eines Betonmischers sie am 31.10.2022 auf der Bundesallee in…

weißes Geisterrad für verstorbenen Radfahrer in Charlottenburg

26.02.2023: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Charlottenburg

Der ADFC Berlin trauert um den dritten Menschen, der dieses Jahr als Radfahrender auf Berlins Straßen sein Leben verlor.…

Sharepic Fahrraddemonstration „Verkehrspolitik für den Frieden“

Fahrraddemo „Verkehrspolitik für den Frieden“ am 16. März

Autofreie Sonntage, Tempolimits, Klima-Tickets und ein neues Straßenverkehrsrecht – statt Abhängigkeit vom russischen…

02.12.2023: 40 Menschen bei #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache

Am 27.11.2023 stieß eine Pkw-Fahrerin mit einem 82-Jährigen Radfahrer auf der Heiligenseestraße zusammen. Tags darauf…

Ein weißes Geisterrad vor einem gelb blühenden Feld

13.04.2024: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Malchow

Am 01.04.2024 ist ein 81-Jähriger Radfahrer auf der Straße Am Luchgraben im Bereich der Stadtrandsiedlung Malchow gegen…

Geisterrad für getötete Radfahrerin in Lichtenrade

02.03.2023: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Lichtenrade

Bereits der vierte radfahrende Mensch in diesem Jahr ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen: Am 26.02.2023…

Sternfahrt 2021 auf der Autobahn

Rund 20.000 demonstrierten auf ADFC-Sternfahrt 2021 für sicheres Radfahren

Unter dem Motto „Die Zukunft beginnt heute – Verkehrswende jetzt!“ hatte der ADFC Berlin zu einer berlinweiten, großen…

Beim Park(ing)Day werden Parkplätze zu kleinen Parks

Park(ing) Day am 16. September 2022

Grün statt grau: Zum Park(ing) Day eroberten sich die Menschen in ganz Berlin die Stadt zurück. Mit verschiedenen…

https://berlin.adfc.de/artikel/ride-of-silence-2023

Bleiben Sie in Kontakt