Radfahrende bei der Kreisfahrt 2023 am Frankfurter Tor

Die Kreisfahrt führte vorbei am Frankfurter Tor - einem der Unfallschwerpunkte Berlins. © ADFC Berlin / Annegret Krüger

Kreisfahrt um das Berliner Stadtzentrum am 16. September 2023

„Radwege wie in den 70er Jahren? Nicht mit uns!“ Der ADFC Berlin demonstrierte mit einer Fahrt um das Berliner Zentrum gegen die geplante Änderung des Mobilitätsgesetzes der CDU, mit der das Fahrrad an den Rand der Straße verdrängt werden soll.

Auch dieses Jahr rief der ADFC Berlin am Samstag, den 16. September zu der großen Fahrrad-Kreisfahrt um das Berliner Stadtzentrum auf!

Darum geht es:

Wie am Freitag den 15. September bekannt geworden ist, plant die CDU eine Änderung des Mobilitätsgesetzes. Dem CDU-Entwurf nach soll es derart aufgeweicht werden, dass am Ende für den Rad- und Fußverkehr ein Rückschritt in die 1970er Jahre zu befürchten ist. Das ist eine Absage an die Verkehrswende in Berlin.

- Neue Radschutzstreifen sollen runter auf bis zu 1,25 Meter Breite verkürzt werden können, Radwege auf 1,50 Meter.

- Diese Mindestmaße sollen gegebenenfalls auch noch unterschritten werden dürfen.

- Auch sollen Radwege nicht mehr gewährleisten, dass sich Radfahrer:innen sicher überholen können.

- Ebenso gestrichen wurde, dass der Radverkehr „flüssig“ verlaufen soll. Dann sollen sich Radfahrer:innen und Fußgänger:innen Gehwege teilen, wenn diese mindestens 2,50 Meter breit sind. Nur zum Vergleich: Eine einzige Kfz-Spur ist 3,50 Meter breit.

- Statt in den Bau geschützter Radwege zu investieren, sollen alte, schmale Hochbordradwege saniert werden.

- Gleichzeitig sollen Planungsstellen für den Radverkehr nur noch auf mindestens eine Stelle pro Bezirk gekürzt werden.  

Das sind eindeutige Signale: Der Fuß- und Radverkehr soll an den letzten Rand der Straße verbannt werden. Dabei ist Berlin eine boomende Fahrradstadt. Wir haben 17 Prozent mehr Radfahrten seit 2017. Wir haben 14 Prozent weniger Autofahrten seit 2019.

Wir sagen: Nicht mit uns. Berlin braucht eine sichere, schützende Radinfrastruktur, damit es endlich keine Toten und Verletzten mehr gibt. Auch Radfahrende haben das Recht, sicher, zügig und bequem voranzukommen. Während andere europäische Städte wie Paris, Kopenhagen und Amsterdam das verstanden haben und in den Radverkehr als umwelt- und städtefreundliche Zukunftsmobilität investieren, betreibt die Berliner CDU eine Verkehrspolitik aus dem letzten Jahrhundert.

Die Kreisfahrt ist die "kleine Schwester" der ADFC Sternfahrt und fand dieses Jahr zum 23. Mal statt.

Beginn war um 14 Uhr am Potsdamer Platz, wo sie gegen 17:30 Uhr endete. In der Spitze wurden mehr als 1.000 Teilnehmer:innen gezählt.

alle Themen anzeigen

Radverkehr stärken & Mitglied werden

Gib sicherem Radverkehr deine Stimme und unterstütze den ADFC Berlin zum Aktionspreis von 19 Euro im ersten Jahr!

Exklusive Vorteile:

  • deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • und vieles mehr
Jetzt Mitglied werden

Verwandte Themen

Teilnehmende Podiumsdiskussion

Das Fahrrad gewinnt Wahlen: Erkenntnisse unseres radpolitischen Abends

Auf einer digitalen Podiumsdiskussion standen die beiden Mobilitätsexpertinnen Prof. Dr. Sophia Becker und Prof. Dr.…

Verbände schenken dem Senat ein Radnetz

Verbände schenken Senat fertiges Radnetz, Version 2.0

Verbände überreichten der Senatsverwaltung für Verkehr das Radnetz als Weihnachtsgeschenk. Das Mobilitätsgesetz schreibt…

Frau auf geschütztem Radfahrstreifen

Infrastruktur und Politik

Bessere Bedingungen für den Radverkehr in der Stadt müssen nicht nur politisch gewollt, sondern auch geplant, finanziert…

Aus raus, Leben rein. Paris, Wien, Madrid zeigen bereits: Wer den Kfz-Verkehr aktiv einschränkt, schafft mehr Lebensqualität für alle.

Abkehr von der autogerechten Stadt

Berlin muss die Stadt revitalisieren, indem es den Kfz-Verkehr reduziert und entschleunigt.

Poller-Reihe im Bellermannkiez: Der Fuß- und Radverkehr fließt.

Im Interview: „Wir müssen die Angst verlieren, Dinge auf die Straße zu bringen“

Almut Neumann, Bezirksstadträtin in Berlin-Mitte, im radzeit-Interview über Verkehrssicherheit im Bezirk, Kiezblocks und…

Sharepic zur ADFC-Kreisfahrt 2019

Kreisfahrt 2021

„Klimakrise, nein danke – Verkehrswende jetzt!“ Die Kreisfahrt 2021 rund um das Berliner Stadtzentrum fordert eine Woche…

Radnetz: Wir brauchen Elefantenschritte

Wo stehen wir beim Ausbau des Berliner Radnetzes? Und wie können wir schnel­­
ler werden? Aufschluss geben der…

Aufruf zum Klimastreik am 24. September 2021 mit Fahrraddemo über die A100

September 2021 zum Klimastreik: A100 stoppen – Lebenswertes Berlin für alle!

Unter dem Motto „Alle Fürs Klima“ riefen Fridays For Future am 24. September 2021 zum globalen Klimastreik auf.

weiß gekleidete Radfahrende beim Ride of Silence vor dem Brandenburger Tor

Ride of Silence am Mittwoch, 17. Mai 2023

Zum weltweiten „Ride of Silence“-Aktionstag erinnern wir an die getöteten Radfahrenden im Straßenverkehr. Dafür kleiden…

https://berlin.adfc.de/artikel/kreisfahrt-2023

Bleiben Sie in Kontakt