Fahrrad-Studierende gesucht!

Deutschland sucht händeringend nach Menschen, die den Radverkehr ganz praktisch voranbringen. Die Technische Hochschule Wildau hat den Studiengang "Radverkehr" eingerichtet und sucht motivierte Studierende. Ein Interview mit Prof. Rudolph.

Warum braucht es den Studiengang Radverkehr?

Alleine in Deutschland gibt es rund 11.000 Gemeinden, rund 300 Kreise und 107 kreisfreie Städte; hinzu kommen Mobilitätsdienstleister, Planungsbüros und Unternehmen, die Lösungen rund um das Fahrrad und der Fahrradlogistik anbieten, Verbände, NGOs und natürlich die Wissenschaft. Alle benötigen gut ausgebildetes Personal, um die Verkehrswende hin zu einer klimafreundlichen, sicheren und attraktiven Mobilität zu schaffen. Bestehende verkehrswissenschaftliche Studiengänge haben den Radverkehr bisher nur untergeordnet behandelt. Wir fokussieren zwar auf den Radverkehr, betten ihn aber stets in das Gesamtverkehrssystem mit einem systematischen Gesamtansatz ein.

Was wird den Studierenden beigebracht?

Wir befähigen die Studierenden, bestehende Systeme kritisch zu hinterfragen, nachhaltige und sichere Verkehrskonzepte zu entwickeln und über Tools zur Beteiligung der Bevölkerung und anderer relevanter Stakeholder eine möglichst hohe Akzeptanz zu erzeugen. Das Studium ist recht breit angelegt: Infrastrukturplanung und Kommunikation nehmen tatsächlich große Teile des Studiums ein. Daneben schauen wir uns aber auch betriebliche und rechtliche Aspekte von Radverkehrsanlagen an, schauen, was mit Digitalisierung und guten Datengrundlagen möglich ist und welche Technologien sinnvoll eingesetzt werden können, um z.B. die Schnittstelle zum ÖPNV nahtlos gestalten zu können. 


Wer studiert bei Ihnen und welche Motivation bringen Ihre Studierenden mit?

Am wichtigsten ist den Studierenden der Aspekt der Mitgestaltung des öffentlichen Raums und der Selbstwirksamkeit. Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen und die Transformation hin zu lebenswerten Städten zu schaffen, ist auch ein großer Ansporn. Flächengerechtigkeit wurde auch mehrfach von den Studierenden genannt. Die meisten Studierenden, die wir aktuell haben, bringen bereits schon etwas Berufserfahrung mit und haben ihren Bachelor an anderen Hochschulen oder Universitäten gemacht. Dieses Semester ist jetzt zum ersten Mal auch eine Studierende dabei, die ihren Bachelor an der TH Wildau gemacht hat. Alle haben natürlich Lust auf Mobilität und Veränderung.

Interview mit Stiftungsprofessor & Studiengangsprecher: Prof. Dr.-Ing. Christian Rudolph

Verwandte Themen

Auf dem Weg zur Vision Zero: Sicherheit vor Flüssigkeit

Zum weltweiten „Ride of Silence“-Aktionstag am dritten Mittwoch im Mai erinnern wir jedes Jahr an die im Straßenverkehr…

Für eine verkehrssichere und lebenswerte Stadt brauchen wir Tempo 30 in ganz Berlin

Berlin braucht Tempo 30

Tempo 30 heißt Entschleunigung für mehr Verkehrssicherheit, Lebensqualität und ein besseres Miteinander im Verkehr.…

Mahnwache für getöteten Radfahrer in Wilmersdorf

06.10.2022: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Wilmersdorf

Bereits der siebte Mensch wurde auf dem Fahrrad dieses Jahr getötet: Am 03.10.2022 kollidierte ein Pkw-Fahrer mit dem…

Ruinen der Burg Devín am Fluss Donau

Tourentipp: Von Brno über Bratislava nach Wien

Vier Tage, vier Länder, eine Tour. Von STEFAN JACOBS.

Aus den 70ern ins Jahr 2022: Vorsichtig optimistisch

In Steglitz-Zehlendorf gibt es Potential. Doch wird es genutzt? In unserer radzeit-Reportage nehmen wir den Bezirk im…

Geisterrad an der Gehrenseestraße in Lichtenberg

17.11.2022: #VisionZero-Demo und Geisterrad-Mahnwache in Lichtenberg

Zum dritten Mal in drei Wochen wird ein Rad fahrender Mensch auf Berliner Straßen getötet: Am 15.11.2022 schleift ein…

Autos am Marzahner Knoten

Abhängig vom Auto

In Marzahn-Hellersdorf dominiert der Autoverkehr, denn Rad-, Fuß- und öffentlicher Nahverkehr wurden bislang…

Beim Park(ing)Day werden Parkplätze zu kleinen Parks

Park(ing) Day am 16. September 2022

Grün statt grau: Zum Park(ing) Day eroberten sich die Menschen in ganz Berlin die Stadt zurück. Mit verschiedenen…

Die fLotte Berlin in Marzahn-Hellersdorf

"Unsere Straßen sind jetzt schon voll" - Nadja Zivkovic im Interview

Nadja Zivkovic ist seit anderthalb Jahren Stadträtin für Verkehr in Marzahn-Hellersdorf. Das radzeit-Interview führte…

https://berlin.adfc.de/artikel/fahrrad-studierende-gesucht

Bleiben Sie in Kontakt